Startseite | Kontakt | Impressum

Wormser Zeitung vom 14.2.2015

Chopingesellschaft stellt Programm vor

Die Chopingesellschaft hat ihr Programm für das erste Halbjahr des neuen Jahres zusammengestellt.

Am Sonntag, 1. März, 11 Uhr, findet eine Matinee im Herrnsheimer Schloss mit Julia Rinderle statt. Auf ihrem Programm stehen Werke von Scarlatti mit Sonaten, die „Geistervariationen“ von Schumann, eine Sonate von Scriabin, nach der Pause gefolgt von Prokofiev mit „Sarcasmes“ und dem „Impromptu“ op. 90 – Nr. 1 in c-Moll von Schubert. Abschluss des Konzertes wird die Grand Polonaise op. 53 von Chopin bilden.

KARTEN
Tickets für die Veranstaltungen in Worms gibt es unter Telefon 0 62 47 / 50 68. Für Groß-Gerau können Karten bezogen werden unter Telefon 0 61 52 / 71 60 oder im Internet über www.groß-gerau.de.
Impressionen auf der Violine

Am Sonntag, 26. April, 17 Uhr, wird ins Haus Ebling in Pfeddersheim (Otto-Hahn-Straße 11) zu „Impressionen auf der Violine durch die Jahrhunderte“ mit Nina Volynskaya und Anette Golub eingeladen. Volynskaya und ihre Schülerin Golub spielen Werke von Johann Sebastian Bach, Henryk Wieniawski, Wolfgang Amadeus Mozart, Niccolò Paganini, Peter Tschaikowski und Alfred Schnittke.

Ein Klavierabend mit Jia Wang aus China findet am Samstag, 30. Mai, 19 Uhr, im Herrnsheimer Schloss statt. Der Künstler bringt die Haydn-Sonate in h-Moll, Maurice Ravel mit Gaspard de la nuit zu Gehör. Der zweite Teil ist ganz Fryderyk Chopin gewidmet, mit dem Scherzo Nr. 1 in h-Moll, dem Scherzo b-Moll, in cis-Moll und in E-Dur.

Karten können wie immer unter Telefon 0 62 47 / 50 68 bestellen.

Bereits am Donnerstag, 26. Februar, 19.30 Uhr, wird ein Klavierabend im Stadtmuseum Groß-Gerau stattfinden mit Nuron Mukumiy aus Usbekistan. Der junge Künstler spielt an diesem Abend Werke von Scarlatti mit Sonaten, das Scherzo Nr. 2 von Chopin, von Liszt die „Rhapsodie Espagnole“, die Etude in dis-Moll op. 8 von Scriabin und „Caprice Espagnole“ von Moszkowski. Nach der Pause folgt Tschaikowsky, mit dem Nocturne in cis–Moll op. 19. Zum Abschluss spielt Mukumiy die Klaviersonate Nr. 32, op.111, von Beethoven – seine letzte Sonate, die er im Januar 1822 schon sehr krank vollendete.

  Chopin Gesellschaft Rheinland-Pfalz